Rechte Parteien bei der Bundestagswahl

Bei der Bundestagswahl am 22. September stehen auch in Stuttgart Kandidaten mehrerer rechter Parteien zur Wahl.
Für die „Nationaldemokratische Partei Deutschlands“ (NPD) treten Lutz Schernau und Ronnie Hellriegel an. Lutz Schernau (Rosmarinweg 95, Stuttgart) leitet das „Referat Mitglieder- und Interessentenbetreuung“ beim NPD-Regionalverband Stuttgart. Ronnie Hellriegel (Schießmauerstr. 16, Stuttgart) war bereits Direktkandidat der NPD bei der Bundestagswahl 2005. Er besucht regelmäßig Naziaufmärsche und -kundgebungen in der Region.
Die rechtspopulistische „Alternative für Deutschland“ (AfD) hat Eberhard Brett (Reinsburgstr. 171, Stuttgart) und Ronald Geiger (Azuritweg 2, Stuttgart) als Direktkandidaten aufgestellt. Beide waren langjährige Mitglieder der CDU bzw. FDP, bevor sie sich von ihren etablierten Parteien „entfremdet“ und der AfD zugewandt haben.
Die rechten Kleinstparteien „Republikaner“ (REP) und „Bürgerbewegung pro Deutschland“ treten ebenfalls zur Wahl an, allerdings ohne DirketkandidatInnen in den Wahlkreisen Stuttgart I und II.