Archiv für Juli 2013

Antisemitische Gesänge beim FC Heiningen

Ein Fußballspieler des FC Heiningen (Landkreis Göppingen) wurde wegen des Anstimmens antisemitischer Gesänge während eines Fußballspiels für 3 Monate gesperrt. Außerdem muss er eine Geldstrafe in Höhe von 100 EUR zahlen. Auch der Verein, der derzeit in der Landesliga spielt, erhielt eine Geldstrafe.

Quelle: Südwest Presse

Brandstiftung in Asylbewerberunterkunft in Bad Buchau

Wir weiten ausnahmsweise unseren Radius und schauen über die Region Stuttgart hinaus nach Südosten: Im Landkreis Biberach wurde in der Nacht zum 21.7. 2013 eine Unterkunft für Asylbewerberinnen und Asylbwerber in Brand gesteckt. Das Tatmotiv ist offiziell noch unklar – schlimm ist doch einfach allerdings, dass mensch ein rassistisches Motiv nicht ausschließen kann.

Quellen: Indymedia Linksunten
Südwest Presse

„Outing-Aktion“ im Landkreis Esslingen

Wie auf „Indymedia Linksunten“ berichtet wird, wurden im Landkreis Esslingen am Wohnort des „Neonazi Sebastian Schober“ Flugblätter verteilt, die über seine Aktivitäten als Aktivist der extremen Rechten aufklären.

Quelle: Indymedia Linksunten

Frag- und merkwürdig: Bislang kein NSU-Untersuchungsausschuss in Baden-Württemberg

Seit geraumer Zeit untersucht ein Ausschuss des Bundestages die NSU-Morde und bemüht sich um die Aufklärung der Verstrickung von Geheimdiensten und anderen staatlichen Behörden in den rechten Terror. Auch in Thüringen wurde ein Untersuchungsgremium eingesetzt.

In Baden-Württemberg hingegen ist bislang nichts dergleichen geschehen. Dabei gibt es für einen Ausschuss gute Gründe, z.B. Aufenthalte von NSU-Mitgliedern in Ludwigsburg, Verbindungen hiesiger Neonazi-Strukturen zum „Thüringer Heimatschutz“, der Mord in Heilbronn, V-Frau „Krokus“, Kollegen von Michéle Kiesewetter beim Ku-Klux-Klan, ein Song der Reutlinger Band „Noie Werte“ im NSU-Bekennervideo…

Soweit diese Beobachtung und kurze Bemerkung zum Nicht-Tagesgeschehen.

Neonazi-Zaungäste beim „Rock gegen Rechts“ in Ludwigsburg

Wie auf „Indymedia Linksunten“ berichtet wird, wurde das diesjährige „Rock gegen Rechts“-Festival in Ludwigsburg am vergangenen Samstag von einer Handvoll Neonazis in Störungsabsicht begleitet.

Quelle: Indymedia Linksunten

Vor 21 Jahren: Der Mord an Sadri Berisha

Am 8. Juli 1992 wurde Sadri Berisha um ca. 2:30 Uhr in Ostfildern-Kemnat bei einem Überfall von 7 Neonazis getötet. Eine weitere Person, Sahit Elezay, wurde durch die Angreifer schwer verletzt.

Quelle: Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber I Opferfond Cura