Neonazis anlässlich des sog. „Volkstrauertages“ in Göppingen

Neonazis haben am 18. 11.2012 anlässlich des sog. „Volkstrauertages“ in Göppingen einen Kranz abgelegt und nach eigenen Angaben ein „Gedenken zu Ehren der Toten durch Krieg und Vertreibung“ abgehalten. Sie meinen damit beispielsweise Soldaten der Wehrmacht, SS- und Polizeiangehörige, die bekanntermaßen am deutschen Angriffs- und Vernichtungskrieg beteiligt waren und seine Umsetzung zu verantworten haben.

Quelle: Neonaziwebsite
Quelle: Südwestpresse