Archiv für Juli 2012

Nazischmierereien in Oppenweiler

In der Nacht vom 15. auf den 16. Juli 2012 beschmierten Unbekannte im Industriegebiet von Oppenweiler (Rems-Murr-Kreis) vier Fassaden von Firmengebäuden mit rechten Parolen. Mit schwarzem und orangefarbenem Sprühlack schrieben sie unter anderem „NPD“ und „NPD, wir kommen wieder“.
Quelle: Stuttgarter Zeitung

Sommerfest der NPD im LK Ludwigsburg

Späte Notiz: Am 23. Juni 2012 feierten die Landesverbände der neonazistischen NPD und JN gemeinsam mit dem sog. „Ring nationaler Frauen“ ein Sommerfest im Landkreis Ludwigsburg. Dabei wurden sportliche Wettkämpfe im pseudohistorischen „Wiki und die Wikinger“-Stil veranstaltet und auch ein Kinderprogramm angeboten, welches exemplarisch auf das Problemfeld der Kindererziehung durch neonazistische Eltern verweist. Zudem wurde eine „Sonnwendfeier“ begangen. Zur Zeit des Nationalsozialismus wurden diese angeblich altgermanischen Feste als offizielle Feiertage in die Symbolik von „Volk, Blut und Boden“ integriert, insbesondere durch die SS.

Quelle: Website der JN Baden-Württemberg

Im Gedenken an Sadri Berisha, vor 20 Jahren in Ostfildern-Kemnat von Neonazis ermordet

Am 08.07.1992 haben Neonazis den 55jährigen albanischen
Gastarbeiter Sadri Berisha in Ostfildern-Kemnat erschlagen. Sadri
Berisha starb, so der Richter Hans-Alfred Blumenstein bei der
Urteilsverkündung, durch den „Ausbruch eines dumpfen
Stammtischchauvinismus.“

Die sechs Täter standen unter Alkoholeinfluss und hörten vor der
Tat neonazistische Musik. Schließlich, so ist dokumentiert, kam
einer auf die Idee, „Polacken klatschen“ zu gehen.

Auf der Suche nach potentiellen Opfern kam die Gruppe an einer
Arbeiterunterkunft vorbei, deren Haustür nicht verschlossen war.
Die sechs Neonazis betraten gegen 2.30 Uhr das Gebäude und einer
von ihnen, Thomas Wede, 25, trat eine Tür ein. Im Zimmer dahinter
schliefen Sadri Berisha und ein Kollege.

Die Angetrunkenen schlugen brutal auf die beiden überraschten
Männer ein. Mit einem Baseballschläger zertrümmerte Thomas Wede
Sadri Berisha den Schädel. Das zweite Opfer überlebte
lebensgefährlich verletzt.

Bericht: Spiegel
Bericht: Chronik Ostfildern