Archiv für April 2012

Morddrohung gegen Stadtrat der Linken in Göppingen

Wie die Stuttgarter Zeitung bereits Anfang April berichtete, hat der Göppinger Stadtrat Christian Stähle (Die Linke) eine Morddrohung erhalten. Der Landesverband der Linken und Christian Stähle selbst gehen von einem rechtsextremen Motiv aus.

Quelle: Stuttgarter Zeitung, 4. April 2012

Nazikundgebungen in der Region Esslingen/Göppingen

Am Samstag, den 7. April 2012 hatten Nazis mehrere Demonstrationen und Kundgebungen im Raum Göppingen und Esslingen angemeldet. In Geislingen fanden sich am Vormittag etwa 40 Nazis zu einer von Protesten begleiteten Demonstration zusammen. Später trafen sie in Göppingen am Bahnhof ein, wo sie von mehreren hundert GegendemonstrantInnen erwartet wurden und deshalb den Bahnhofsvorplatz nicht verlassen konnten. Die Redebeiträge der Nazis waren aufgrund des Lautstärkepegels der Gegendemonstration nicht zu verstehen. Als Redner traten der stellvertretende NPD-Landesvorsitzende von Baden-Württemberg Alexander Neidlein sowie Martin Krämer, stellvertretender Regionalvorsitzender der NPD Stuttgart, auf. Neben den NPD-Kreisverbänden Rems-Murr und Göppingen waren auch Mitglieder der Jungen Nationaldemokraten und der Autonomen Nationalisten Göppingen anwesend. Nach der gescheiterten Kundgebung in Göppingen fuhren die Nazis nach Uhingen, wo sie den Rest des Nachmittags in Polizeischutz am Bahnhof verbrachten.

Angeklagte wegen Brandanschlag in Winterbach verurteilt

Zwei junge Männer sind wegen der Beteiligung an einem Brandanschlag auf neun Migranten in Winterbach (Rems-Murr-Kreis) zu Haftstrafen verurteilt worden. Der Richter sah es als erwiesen an, dass die beiden Angeklagten im April 2011 an einer Hetzjagd auf die italienisch- und türkischstämmigen Männer beteiligt waren. In Panik hatten sich die Opfer damals in eine Gartenlaube geflüchtet, die anschließend in Flammen aufging. Nicht geklärt ist, wer die Laube in Brand gesetzt hat. Dennoch setzte das Gericht mit Haftstrafen von 2 Jahren und 5 Monaten ein deutliches Zeichen und betonte den rechtsextremistischen und menschenverachtenden Charakter der Tat. In den Klagen gegen fünf weitere mutmaßliche Täter sind noch keine Urteile gesprochen worden.

Quellen: Stuttgarter Zeitung, Schwäbisches Tagblatt, Welzheimer Zeitung